Navigation:

Einsatz im Büro

Praktikanten im Büro sind toll – endlich mal jemand da, der die schon lange fällige Ablage macht, Kaffee kocht und das Materiallager aufräumt. Stopp – ganz so sollte es ja nicht sein. Auch wenn es vergleichsweise wenig Vorschriften für Büroarbeitsplätze gibt, sollten einige Hinweise doch beachtet werden.
An einem Schreibtisch verbringt ein Großteil der Arbeitnehmer viel Zeit und das über lange Jahre. Worauf man achten sollte?

Die passende Beleuchtung und den richtigen Abstand zum Bildschirm zum Beispiel, denn schon wenige Stunden unter ungünstigen Bedingungen können ein Flimmern in den Augen verursachen. Deshalb sollten bei den regelmäßigen Kontrollen des Gesundheitsbeauftragen auch die speziell für die Praktikanten reservierten Plätze nicht außer Acht gelassen werden.

Haltung bewahren ist (nicht nur) im Berufsleben generell eine gute Idee – vor allem auf dem Stuhl und am Schreibtisch, um Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Hier hilft es vielen Jugendlichen, die langes Sitzen meist noch nicht gewöhnt sind, wenn die ihnen aufgetragenen Arbeiten auch mal haltungstechnisch Abwechslung bieten. Noch besser, wenn es für sie kleine Tipps für Gymnastikübungen zwischendurch gibt. Mehr Infos im Netz gibt es übrigens auch bei deinruecken.de und bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Mit gutem Beispiel vorangehen sollten die älteren Kollegen, auch was eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme angeht. Zudem sollten die Praktikanten nicht mit dem Hinweis auf wichtige Infos dazu animiert werden, mit in eine Raucherpause zu gehen. Denn viele Jüngere sind noch nicht selbstbewusst genug, um den Aufenthalt in den Rauchschwaden abzulehnen.



Zur Navigation dieser Seite
Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen