Navigation:

Gefährliche Bürotiger werden so ganz zahm

Schnell kreisende Sägen, herunterfallende Materialien von Regalen oder wacklige Baustellengeländer – in Werkstätten oder auf Baustellen muss man oft hellwach sein. Gut, wenn man da ein Praktikum im Büro macht, wo man sich morgens erstmal gemütlich auf den Schreibtischstuhl fallen lässt, oder?

Schreibtischtäter

Nö, auch an diesem Arbeitsplatz gilt es einiges zu beachten, denn daran verbringen viele von uns die meiste Zeit, und das womöglich über viele Jahre hinweg. Auf den Kollegen Computer wird man wohl mehr oder weniger in keinem Berufsbereich mehr verzichten können. Worauf man achten sollte?

Es werde Licht!

Büro
Büro © Unfallkasse Hessen

Die passende Beleuchtung und den richtigen Abstand zum Bildschirm zum Beispiel, denn die Ideen oder Texte werden nicht brillanter, wenn man sie im Halbdunkel suchen muss oder die Augen fast schon dran kleben. Wenn ihr auf dem Bildschirm nichts mehr erkennen könnt, weil sich die gesamte Umgebung darin spiegelt, dann solltet Ihr euren Betreuer darauf ansprechen, wie man diesen Arbeitsplatz blendungsfrei organisieren kann. Bis zu einem Flimmern muss es ja schließlich nicht kommen, oder? Falls doch, solltet ihr sicherheitshalber eure Augen untersuchen lassen. Aber keine Angst, meist sind die Mittel dagegen recht schnell wirksam. Und Haltung bewahren ist (nicht nur) im Berufsleben generell eine gute Idee – vor allem auf dem Stuhl und am Schreibtisch, um Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen (das gilt ebenso für daheim). Deshalb sollten der Stuhl und der Tisch individuell einstellbar sein. Denn die Möbel müssen sich euch ergonomisch anpassen – und nicht umgekehrt. Hilfreich ist es übrigens, zwischendrin mal aufzustehen, beziehungsweise sitzende und stehende Tätigkeiten sinnvoll abzuwechseln. Ein Stuhl ohne (5!) Rollen ist übrigens dazu wenig geeignet Fragt doch einfach auch Kollegen, ob sie Tipps für kleine Gymnastikübungen haben, die man zwischendrin mal machen kann. Mehr Infos im Netz gibt es übrigens auch bei deinruecken.de und bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

 Auch wenn die Arbeit im Büro nicht so körperlich anstrengend ist, gilt hier: Ausreichend trinken, damit die Konzentration nicht leidet - und das nicht nur im Sommer. Wie viel getrunken werden sollte, ist abhängig vom Körpergewicht. Ihr könnt die empfohlene Mindestmenge aber ganz leicht ausrechnen, indem ihr euer Körpergewicht mit 0,04 Liter multipliziert; vom Ergebnis dürft ihr dann 0,8 Liter abziehen (soviel Wasser ist nämlich durchschnittlich in Lebensmitteln enthalten, die wir täglich zu uns nehmen) und schon habt ihr den Minimalwert. Und den nehmt ihr am besten den Tag über gleichmäßig verteilt zu euch.

 

Karriereleiter...

Manchmal muss man etwas aus dem Regal holen, sei es einen Aktenordner oder Büromaterial. Dummerweise kommt ihr aber nicht dran. Solltet ihr jetzt auf die Idee kommen, mal schnell dazu auf den Bürostuhl zu steigen – vergesst das schnell wieder. Denn dafür müssen geeignete Aufstiegshilfen vorhanden sein (Tritte oder Leitern), auf denen ihr einen sicheren Halt findet.

...und Stolperfallen

In einem Büro teilen sich unter Umständen mehrere Kollegen den gleichen Raum für ihren Arbeitsplatz und damit auch die gleichen Wege. Achtet darauf, keine Schubladen offen stehen zu lassen und stellt eure Tasche nicht da ab, wo andere (und auch ihr) entlanglaufen. Sonst kann man schnell ins Stolpern geraten.

Was ist erlaubt und was nicht?

Erlaubt sind die folgenden Tätigkeiten:

  • Stempeln. Lochen und Abheften oder mal schauen, ob der Job im Büro wirklich nur aus dem Beamten-Triathlon besteht...
  • Fragen und möglichst viel erfahren und lernen...

Nicht erlaubt sind die folgenden T¨tigkeiten:

  • Ungeeignete Aufstiegshilfen benutzen.
  • Heben von Gegenständen mit einem Gewicht von über 10 Kilogramm.
  • Keine Gegenstände auf dem Fußboden und im Verkehrsweg liegen lassen (zum Beispiel Taschen, Kisten, Aktenordner).
  • Vertrauliche Daten kopieren oder ungefragt versenden.

Zur Navigation dieser Seite
Diese Seite per E-Mail weiterempfehlen